Côte d'Azur (Französische Riviera)
     
   
Die Museen
Die Museen gehören zu den größten Attraktionen der Côte d'Azur, viele Städte haben mehrere davon, die ganz speziellen Künstlern oder Themen gewidmet sind.
MUSEUMSPASS
Einen 7-Tagespass für die Museen von Nizza kann man zum Preis von 6 Euro im Fremdenverkehrbüro erwerben.
Mit der Carte Musées Côte d'Azur (erhältlich für 3 oder 7 Tage) kann man 62 Museen und historische Bauwerke an der Côte d'Azur besuchen. Die Carte Musées Côte d'Azur ist an den Museumskassen erhältlich.
MUSÉE PICASSO in Antibes-Juan-les-Pins:
Eröffnet 1949 in den Ruinen des alten Antibes. Hier finden sich mehr als 260 Picassos, aber auch Werke von Francis Picabia, Nicolas de Staël, Hans Hartung oder Balthus.
Picasso-Liebhaber werden hier einige seiner berühmtesten Werke entdecken: Die Freuden des Lebens, Odysseus und die Sirenen, Frau in einem Lehnsessel, etc. Tel. (+33) (0)4 92 90 54 20.
MUSÉE MATISSE in Nizza:
Auf dem Hügel von Cimiez erwartet den Besucher in einer Villa aus dem 18. Jahrhundert eine permanente Matisse-Ausstellung mit mehr als 60 Gemälden und abgeschnittenen Gouache-Arbeiten, 400 Zeichnungen und Radierungen, 57 Skulpturen, 14 illustrierten Büchern und fast hundert Fotografien sowie vielen persönlichen Gegenständen aus dem Besitz des Künstlers.
Tel. (+33) (0)4 93 81 08 08.
Zeitbegrenzte Ausstellungen
164 Avenue des Arènes de Cimiez
Tel. 04 93 81 08 08, geöffnet von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, geschlossen am Dienstag und am bestimmten Feiertagen.
Internet : www.musee-matisse-nice.org
MUSÉE NATIONAL MESSAGE BIBLIQUE MARC CHAGALL
Illustration von biblischen Szenen auf 17 grossen bildern, Skulpturen, Glasfenstern, Mosaiken und Wandteppichen, 205 Skizzen,
39 Guaschmalereien (1930), 105 Gravuren (1956) und 215 Lithographen.
Avenue du Dr Ménard, Ecke Boulevard de Cimiez
Tel. (+33) (0)4 93 53 87 20
Geöffnet von 1. Juli bis 30. September von 10.00 bis 18.00 Uhr und von Oktober bis Juni von 10.00 bis 17.00 Uhr (ohne Unterbrechung). Dienstag geschlossen.
Internet : www.musee-chagall.fr
MUSÉE ARCHEOLOGIQUE DE NICE–CIMIEZ
Cemeneleum wurde im Jahre 14 vor J. Chr. von Augustus gegründet und war vom 1. bis zum 4. Jahrhundert der Hauptort der Provinz "Alpes-Maritimae". Besichtigt werden können die Arenen, das Amphotheater, die öffentlichen Thermen (3. Jahrhundert nach J.Chr.) mit Fliesen belegte Strassen und ein paleo-christliches Ensemble (5. jahrhundert nach J. Chr). Das im Januar 1989 eröffnete Museum, zeigt Sammlungen, die von der Metallzeit, (1100 vor J. Chr) bis zum hohen Mittelalter reichen : Keramik, Glas, Münzen, Schmuck, Skulpturen, Werkzeuge ...
160, Avenue des Arènes
Tel. (+33) (0)4 93 81 59 57, geöffnet von 10.00 bis 18.00 Uhr. Dienstag und bestimmten Feiertagen geschlossen.
MUSÉE DE PALEONTOLOGIE HUMAINE DE TERRA AMATA
Wiederherstellung einer prähistorischen Siedlung (Acheuléen), Abgüsse, Dokumente über ein Lager von Elefantenjägern in Nizza vor 400 000 Jahren.
25, Boulevard Carnot
Tel. (+33) (0)4 93 55 59 93. Täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, Montag und bestimmten Feiertagen geschlossen.
Internet : www.musee-terra-amata.org
MUSÉE D'ART CONTEMPORAIN in Nizza:
In einem Ensemble aus vier marmorverkleideten und durch gläserne Laufstege verbundenen Türmen versammelt dieses Museum vor allem Werke aus Pop Art und Neuem Realismus, mit Werken von Niki de Saint-Phalle, Jean Tinguely, Andy Warhol, usw. Auch die "Schule von Nizza" ist mit Yves Klein, César oder auch Arman vertreten. Tel. (+33) (0)4 93 62 61 62.
Internet: http://www.mamac-nice.org/
MUSEUM DER ASIATISCHEN KÜNSTE in Nizza:
Das von dem japanischen Architekten Kenzo Tange gestaltete Museum versucht die östlichen und westlichen künstlerischen Erfahrungen einander anzunähern. Es ist umgeben von einem künstlichen See und sein Design gründet auf zwei geometrischen Figuren, die in der asiatischen Kunst von großer Wichtigkeit sind: das Quadrat, ein Symbol für die Erde und der Kreis, ein Sinnbild für den Himmel. 405, Promenade des Anglais, Arenas
Tel. (+33) (0)4 92 29 37 00
Geöffnet von 10.00 bis 17.00 Uhr (im Sommer 18 Uhr), ausser Dienstag und an bestimmten Feiertagen.
Internet : www.arts-asiatiques.com
MUSÉE DES BEAUX ARTS in Nizza:
Dauerausstellung. In einem charmanten Herrschaftshaus aus dem jahr 1878, umfangreiche Sammlungen von Malereien aus dem 17. Jahrhundert (vor allem aus Italien) dem 18. Jh (Van Loo, Hubert Robert, Fragonard) und dem 19. Jh (Romantik, Realismus, Orientalismus, Symbolismus und Impressionismus : Degas, Boudin, Dufy, Sisley ...) Bedeutende Werke von Chéret, Ziem and Van Dongen sowie Skulpturen von Carpeaux und Rodin. Zeitbegrenzte Ausstellungen
33, Avenue des Baumettes
Tel. (+33) (0)4 92 15 28 28,
Geöffnet Geöffnet von 10.00 bis 18.00 Uhr ausser am Montag und an bestimmten Feiertagen. Besichtigung mit Führung : jeden Mittwoch um 15.00 Uhr.
MUSÉE D'ART ET D'HISTOIRE (Palais Masséna) in Nizza
ZEITWEISE GESCHLOSSEN
In einem prunkvollen Dekor des Ersten Empire, Sammlungen der primitiven Kunst von Nizza und Europa, Teile von Rüstungen vom 15. bis zum 18. Jh., Porzellan und Fayence aus der Region und vor allem ein Bereich, der den Künstlern aus dem Raum von Nizza vorbehalten ist : Aquarelle, Empire, Masséna, Garibaldi...
65, Rue de France and 35, Promenade des Anglais
Tel. (+33) (0)4 93 88 11 34,
Museum zeitweise geschlossen
Besuch der "Bibliothèque du Chevalier Victor de Cessole" geöffnet von 10.00 bis 17.00 Uhr (Montag bis Freitag)
MUSEE FRANCISCAIN, Kirche und Kloster von Cimiez in Nizza:
Eine Beschreibung des lebens der Franziskaner in Nizza im 13. und 14. Jahrhundert, eine Illustration der geistlichen und sozialen Botschaft von franz von Assisi, Malereien, Skulpturen, Gravuren, manuskripte mit Miniaturmalerei, fresken, alte Kapelle und Zellen wiederhergestellt, Stundenbücher auf Pergament Place du Monastère
Tel. (+33) (0)4 93 81 00 04
Geöffnet täglich von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 15.00 bis 18.00 ausser Sonntag und an Feiertagen. Eintritt frei
MUSÉE INTERNATIONAL D'ART NAIF in Nizza
Dieses Museum verdankt sein Bestehen einer grössmütigen Schenkung von Anatole und Renée Jakovsky : 600 Gemälde, Zeichnungen, Gravuren und Skulpturen führen durch die Weltgeschichte der primitiven Kunst vom 18. Jahrhundert bis heute. Werke von Bauchant, Bombois, Rimbert, Séraphine... kroatische, haitische und brasilianische Maler.. Ein reich dotiertes Staatsdepot des Musée national d'Art Moderne Centre Georges Pompidou bereichert diese Sammlungen.
Château Sainte-Hélène, Avenue de Fabron
Tel. (+33) (0)4 93 71 78 33
Geöffnet von 10.00 bis 18.00 Uhr geschlossen am Dienstag und am bestimmten Feiertagen.
MUSÉE NATIONAL FERNAND LEGER in Biot:
A. Swetschin, ein Architekt aus Nizza, konzipierte 1960 das von einem Park umschlossene Museumsgebäude. Es enthält 348 Werke Fernand Legers (1881-1955); diese wurden von Legers Frau Nadja und Georges Bauquier dem französischen Staat vermacht.
Chemin du Val de Pome, 06410 Biot
Tél : (+33) (0)4 92 91 50 30
Geöffnet täglich, außer am 25. Dezember, 1. Januar und 1. Mai
Oktober - Juni: von 10.00 bis 12:30 / 14:00 bis 17:30
Juli - September: 10:30 bis 18:00
Internet: http://www.musee-fernandleger.fr/
FONDATION MAEGHT in Saint-Paul-de-Vence:
"Das Universum schaffen, in dem die moderne Kunst zugleich ihren Platz und diese eigene Hinter-Welt zu finden vermag, die man früher das Übernatürliche genannt hat." Der Gemäldehändler Aimé Maeght und seine Frau Margherite haben diese Wette gehalten, als sie 1964 die Fondation Maeght, ein Refugium der größten Maler und Bildhauer der modernen Kunst schufen.
In einem in Rosa und Blau gehaltenen, von dem katalanischen Architekten José-Luis Sert abseits des Dorfes unter Beteiligung von Künstlern wie Miró oder Chagall geschaffenen Gebäude können Sie Werke von Bonnard, Kandinsky, Chagall oder Braque neben Skulpturen von Giacometti, Arp, Calder oder Barbara Hepworth inmitten wunderbarer Gärten entdecken.
Tel. (+33) (0)4 93 32 81 63
Internet: http://www.fondation-maeght.com/

MUSÉE COCTEAU in Menton:
Jean Cocteau, der den Hochzeitssaal des Rathauses von Menton ausgemalt hatte, entschied sich für den Bastion, ein Baudenkmal aus dem 17. Jahrhundert, als Ausstellungsort seiner Werke. Der Künstler selbst schmückte das Museum mit zahlreihen Mosaiken, unter denen Die Eheleute von Menton und Der Salamander die bekanntesten sind. Tel. (+33) 93 37 78 78.

VILLA & GÄRTEN EPHRUSSI DE ROTSCHILD
Saint-Jean-Cap-Ferrat, Côte d´Azur
Die Architektur dieser traumhaften Villa ist inspiriert von den berühmten italienischen Renaissance-Schlössern. Werfen Sie einen Blick in die Salons und Apartments, wie sie Baronin Ephrussi de Rothschild 1916 zurückgelassen hat und flanieren Sie in den sieben Gärten.
Tel. (+33) 04 93 01 33 09
Internet: http://www.villa-ephrussi.com/ephrussi/

Des weiteren gibt es in Grasse das Fragonard-Museum, in Monaco das oceano­gra­phische Museum, in Mougins ein kleines Museum der Fotografie, in St. Tropez das Museum de l'Annonciade, in Vallauris das Museum für Gegenwartkunst, in Villeneuve Loubet das Museum der Kochkunst.

Einige Kunstgalerien in Nizza

GALERIE des PONCHETTES
Zeitbegrenzte Ausstellungen
77, Quai des Etats-Unis
Tel. 04 93 62 31 24
GALERIE de la MARINE
Zeitbegrenzte Ausstellungen
59, Quai des Etats-Unis
Tel. 04 93 62 37 11
GALERIE RENOIR
(auch Sonntags vom 1. Juni bis 31 August geschlossen)
8, rue de la Loge
Tel. 04 93 13 40 46
GALERIE du CHÂTEAU
(auch Sonntags vom 1. Juni bis 31 August geschlossen)
14, rue Droite
Tel. 04 97 13 32 17
 
Wieder fit in Französisch: Grammatik, Wortschatz und Wendungen zum Auffrischen
Wieder fit in Französisch: Grammatik, Wortschatz und Wendungen zum Auffrischen
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Matisse
MATISSE
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Picasso
PICASSO
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Chagall
CHAGALL
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Niki de Saint Phalle
Niki de Saint Phalle
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Yves Klein
Yves Klein
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Fragonard
Poussin, Lorrain,
Watteau, Fragonard ... Französische Meisterwerke
des 17. und 18. Jahrhunderts

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Porzellan und Fayence
Führer für Sammler von Porzellan und Fayence
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

ANdre Bauchant
André Bauchant
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Jean Cocteau
Kinder der Nacht
von Jean Cocteau

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

ADAC-Reisemagazin Provence
ADAC-Reisemagazin
Côte d'Azur Provence

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Reiseführer Côte d'Azur - Zeit für das Beste
Reiseführer Côte d'Azur
Zeit für das Beste

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)