Côte d'Azur (Französische Riviera)
     
   
Filme, die an der französische Riviera spielen
Über den Dächern von Nizza (1955)
Dieser Film des Altmeisters Alfred Hitchkock ist ein Klassiker seines Genres, der alles hat, was einen guten Film aus dem goldenen Zeitalter der Traumfabrik ausmacht: Atmosphäre, Spannung und mit Grace Kelly und Cary Grant eines der ganz großen Hollywood-Traumpaare.
Cary Grant ist John Robie, ein Held der Résistance und zugleich berüchtigter ehemaliger Juwelendieb (bekannt als die Katze). Er gerät in den Verdacht, eine neue Reihe von Juwelendiebstählen in den Luxushotels der Ri­vie­ra begangen zu haben. Um seine Unschuld zu beweisen, macht er sich selbst auf die Suche nach dem wahren Dieb. Dabei trifft er auf die verwöhnte Erbin Frances (Grace Kelly). Robie sieht seine Chance, den geheim­nis­vol­len Dieb mit dem berühmten Schmuck von Frances Mutter zu ködern ...
Hitchcock drehte "Über den Dächern von Nizza" in Saint-Jeannet, Gourdon, Nizza, Monaco, Grasse, Cannes, Èze Village, Saint-Jean-Cap-Ferrat und Cagnes-sur-Mer. Die rasanten Luftaufnahmen einer Verfolgungsjagd durch mehrere Dörfer wurden um Saint-Paul-de-Vence gedreht sowie eine längere Filmsequenz einer weiteren Aus­flugsfahrt auf der am höchsten gelegenen Küstenstraße Grande Corniche (zwischen Nizza und Monaco) mit einem ausgedehnten Blick auf das Mittelmeer und Cap Ferrat.
Und immer lockt das Weib (1956)
Der Film, mit Curd Jürgens und Brigitte Bardot in den Hauptrollen, der auch in Amerika ein großer Erfolg wurde, brachte der Schauspielerin den Durchbruch auf der internationalen Bühne und begründete den Mythos "Brigitte Bardot“. In den 1950er und 1960er Jahren war Brigitte Bardot eine der begehrtesten und meist­fo­tografierten Frauen Europas. Ihr Heimatland Frankreich ehrte sie besonders, indem die Marianne, die Ver­kör­pe­rung der Republik in Frauengestalt, nach ihren Zügen gestaltet wurde. Modegeschichte schrieb sie mit der Popularisierung des Bikinis, insbesondere im damals noch verschlafenen Fischerstädtchen Saint Tropez.
Der Film erzählt die Geschichte von Juliette, einem 18-jährigen Waisenkind, das Erlebnissen mit Männern ha­ben will. Ihre erotische Ausstrahlung bietet ihr die besten Voraussetzungen dafür. Einer ihrer Verehrer ist der reiche Éric Carradine, der in der Stadt ein neues Casino errichten möchte, daran aber von der Familie Tardieu gehindert wird, die Eigentümerin des benötigten Grundstücks. Antoine, der älteste Sohn der Tardieus, hat mit Juliette zu einer kurzen Affäre, was zur Folge hat, dass deren Vormund droht, sie wieder zurück ins Waisen­haus zu schicken. Um das zu verhindern, schlägt Carradine vor, dass Antoine und Juliette heiraten, was aber Antoine ablehnt. So heiratet Juliette dessen jüngerer Bruder Michel, der heimlich in sie verliebt ist. Damit fangen aber die Verwicklungenerst an ...
Als der Film 1957 in den USA in die Kinos kam, erregte er große Aufmerksamkeit, weil er die Grenzen dessen überschritt, was an Darstellung von Sexualität in einem Film nach damaligen prüden Maßstäben erlaubt war. Die meisten Kopien waren drastisch gekürzt, damit der Film den Standards der Zensur genügte.
Der Gendarm von Saint Tropez (1964)
Louis de Funès war Mitte der 1960er der populärste Filmkomiker (heute würde man sagen "Comedian") Frank­reichs und löste damit Stars wie Fernandel oder Bourvil ab. Der Typ des cholerischen Kleinbürgers, der gegenüber den Autoritäten kuscht, seine Untergebenen aber ausgiebig tyrannisiert, wirkte in grotesker Weise realistisch und kam beim Publikum sehr gut an.
1964 spielte er im Kinofilm "Der Gendarm von Saint Tropez" die Hauptrolle des Gendarmen Cruchot, der sich mit einer pubertierenden Tochter und frechen Nudisten auseinandersetzen musste. Der Film wurde ein riesiger Erfolg und etablierte Louis de Funès als neuen Top-Star des französischen Films. Bis in die 1980er Jahre spielte er in sechs Filmen die populäre Rolle des cholerischen Gesetzeshüters Cruchot.
Der Swimmingpool (1969)
Marianne (Romy Schneider) und Jean-Paul (Alain Delon) verbringen die Sommerferien in der Villa eines Freundes in Saint-Tropez. In malerischer Abgeschiedenheit geben sie sich sie ihrer Liebe und ihrer Leiden­schaft hin. Da taucht Harry (Maurice Ronet) auf, ein alter Freund von Jean-Paul. Marianne war seine Gelieb­te, bevor sie die von Jean-Paul wurde. Mit Harry ist sein attraktive 18-jährige Tochter Pénélope (Jane Birkin), von deren Existenz weder Marianne noch Jean-Paul etwas wussten. Spontan lädt Marianne die Beiden dazu ein, bei ihnen zu bleiben und Urlaub zu machen. Doch bald stellen sich Spannungen ein. Henry lässt Jean-Paul, der als Schriftsteller gescheitert ist, seine unverhohlene Verachtung spüren, gleichzeitig flirtet er mit Marianne. Nach einigen Tagen des gemeinsamen Aufenthalts verführt Jean-Paul – teils aus Rache, teils aus Neigung –Pénélope. Aus dem Spiel mit Gefühlen ist bitterer Ernst geworden. Harry beschließt daraufhin, am nächsten Morgen mit seiner Tochter weiterzureisen.
In der Nacht kommt es schließlich in einem heftigen Streit zwischen den beiden Männern. Harry glaubt, dass Jean-Paul seine Tochter aus Neid verführt habe. Im Verlauf des Streites fällt der schwer an­ge­trunkene Harry in den Swimmingpool und wird von Jean-Paul daran gehindert, herauszukommen. Schließlich drückt er ihm den Kopf unter Wasser, bis er ertrinkt. Jean-Paul arrangiert alles so, als sei es ein Badeunfall gewesen. Die Polizei geht zunächst von einem Unfall aus, doch Inspektor Lévêque schöpft bald Verdacht, als er herausfindet, dass Harry ein guter Schwimmer gewesen war und beim Baden im Swimmingpool seine teuere Armbanduhr nicht abgelegt hatte. Marianne ahnt, dass ihr Freund der Mörder ist, verschweigt es aber dem Inspektor. Nachdem dieser gegangen ist, stellt sie Jean-Paul zur Rede, und er gesteht ihr, Harry um­ge­bracht zu haben. Pénélope reist ab und auch Jean-Paul und Marianne wollen jetzt nur noch weg ...
Sag niemals nie (1983)
"Sag niemals nie" mit Sean Connery in der Rolle des James Bond ist ein Remake des James-Bond-Klassi­kers Feuerball aus dem Jahr 1965, seinerzeit ebenfalls mit Sean Connery als 007.
Der Terrorist Blofeld (Max von Sydow) und seine Organisation "SPECTRE“ bringen zwei Nuklearsprengköpfe in ihre Gewalt und fordern mit der Drohung, sie einzusetzen, eine jährliche Lösegeldzahlung in Höhe von 25 % der Erdöleinkäufe des jeweiligen Landes. James Bond soll die Sprengköpfe wiederbeschaffen, die Hintergründe und die Drahtzieher aufdecken. Blofeld selbst wird als Befehlshaber im Hintergrund dargestellt – zuständig für die Operation an der Front sind Maximilian Largo (Klaus Maria Brandauer), sowie Nr. 12, Fatima Blush (Barbara Carrera).
Drehorte am der Côte d'Azur dieses James-Bond-Klassikers waren u.a. Menton, Villefranche-sur-Mer, der Fort Carré in Antibes und die Villa Ephrussi de Rothschild [] in Saint-Jean-Cap-Ferrat.
Zwei hinreißend verdorbene Schurken (1988)
Laurence Jameson (Michael Caine) ist ein weltmännischer, kultivierter Europäer, gleichzeitig aber ein ausgebuffter Hochstapler, der als vermeintlicher Prinz im Exil reiche Damen, die ihm willig Herz und Geldbörse öffnen, betrügt. Eines Tages begegnet er in einem Zugabteil den derben, lauten Amerikaner Freddy Benson (Steve Martin), der genau wie er reiche Damen der Society betrügt, aber mit weniger feinen Mitteln. Seine Masche von einer angeblich todkranken Großmutter ist aber in der Damenwelt ebenso erfolgreich. So hält es Jamieson für ratsam, den ungehobelten Amerikaner aus seinen einträglichen Jagdgründen an der Riviera zu entfernen. Fatalerweise kommt der kleine Ganove ihm auf die Schliche und will unbedingt bei ihm lernen. Widerwillig lässt Jamieson sich darauf ein, wird aber den Konkurrenten nicht los. Das Ganze gipfelt schließlich in einer Wette: Wer der ersten Frau, die ihnen über den Weg läuft, 50.000 Dollar abknöpfen kann, ist Sieger, der andere muss das Revier räumen. Der Zufall will es, dass sie Janet Colgate (Glenne Headly) begegnet, die sich als Erbin eines Seifenimperiums ausgibt ...
Der Film ist eine Neuverfilmung des Films "Zwei erfolgreiche Verführer" (Bedtime Story) aus dem Jahr 1964 mit Marlon Brando, David Niven und Shirley Jones.
Meeresfrüchte (2005)

"Meeresfrüchte" (Originaltitel: "Crustacés et coquillages") ist eine französische Filmkomödie. Zum ersten Mal verbringen die attraktive Béatrix (Valeria Bruni Tedeschi), ihr Mann Marc (Gilbert Melki) und ihre puber­tie­renden Kindern Charly (Romain Torres) und Laura (Sabrina Seyvecou) die Sommerferien in ihrem idyl­lisch gelegenen Häuschen an der Côte d’Azur, wo Marc früher längere Zeit gelebt hat. Während Lau­ra sehn­süch­tig auf die Ankunft ihres Freundes wartet, mit dem sie per Motorrad nach Portugal fahren wollen, wird Charly von seinem lebenslustigen Freund Martin besucht, um mit ihm die Gegend unsicher zu machen. Bald stellt sich heraus, dass Martin schwul und in Charly verliebt ist. Dieser ist zwar hetero, stört sich aber nicht groß an den Gefühlen seines Freundes und findet Gefallen daran, seine Eltern glauben zu lassen, er habe eine schwule Beziehung zu Martin. Als ob das nicht reichte tauchen auch noch Béatrix’ Liebhaber Mathieu und der schwule Klempner Didier auf ...

Mr. Bean macht Ferien (2007)

Mr. Bean (Rowan Atkinson) gewinnt eine Ferienreise nach Cannes inklusive Videokamera und 200 Euro Taschengeld. Zunächst fährt er nach Paris, wo er fast den Zug nach Cannes verpasst. Wegen seiner Unge­schicklichkeit muss er sich im Zug notgedrungen um den zehnjährigen russischen Sohn eines Mannes küm­mern, den er am Einsteigen gehindert hat. Unzählige sind die Missgeschicke, die den Beiden geschehen, bis sie ihr Ziel erreichen. Die Komik des Films ist unaufgeregt britisch, in der Überzahl sind wahre Schenkelklopfer aber nicht. Es gibt eine Reihe von Höhepunkten: Beispielsweise, als Bean auf einem Filmset in einer Wehr­machts-Uniform herumstolziert, oder als er sich das Geld für eine Weiterfahrt mit dem Bus als Straßen­mu­siker verdient (durch eine sehr witzige Interpretation von Giacomo Puccinis "O mio babbino caro" []).

Plötzlich Star (2011)

Der Film "Plötzlich Star" (Originaltitel: "Monte Carlo"), eine US-amerikanische Liebeskomödie des Re­gis­seurs Thomas Bezucha, wurde in Dallas, Budapest, Paris und in Montecarlo an der Côte d'Azur gedreht. Ursprünglich sollten Julia Roberts und Nicole Kidman die Hauptdarstellerinnen werden, aber schließlich entschieden sich die Produzenten dafür, eine jüngere Besetzung zu wählen. Ein Glücksfall: Selena Gomez, eine der Haupt­dar­stel­lerinnen, wurde 2011 für den ALMA Award als beste Schauspielerin in einer Komödie oder einem Musical no­mi­niert. Handlung: Drei junge Frauen, Grace, deren Halbschwester Meg und Emma fliegen nach Paris. Leider endet die Reise, für die die Mädchen lange gespart haben, in einem Desaster. Unter anderem erweist sich ihr Hotel als eine heruntergekommene Absteige. Durch Zufall wird Grace mit einer reichen Erbin namens Cordelia verwechselt. Und bald sind die drei Frauen bereits in einem Durcheinander aus Paparazzi, Privatflugzeugen und Romanzen verstrickt. Sie beschließen es auszunutzen und einer Einladung nach Monte Carlo zu folgen ...

Renoir (2012)
Gilles Bourdos (1963) ist ein französischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent. Sein Film "Renoir" (2012) schildert das Verhältnis des Malermodells Catherine Hessling zum Impressionisten Pierre-Auguste Renoir und zu dessen Sohn und späteren Ehemann, dem Filmregisseur Jean Renoir. Als Catherine 1915 an der Côte d’Azur in die Welt des großen Malers Pierre-Auguste Renoir und seines Sohnes tritt, ändert sich ihr Leben für immer. Renoir leidet in seinen letzten Jahren unter dem Verlust seiner Frau, der Arthritis und darunter, dass sein Sohn Jean im Krieg verwundet wurde. Aber als die junge Frau in seine Welt tritt, fühlt sich der alte Mann mit einer neuen, unerwarteten Energie erfüllt. Der Film nahm 2012 am Wettbewerb "Un Certain Regard" der Filmfestspiele in Cannes teil.
 
Reiseführer Côte d'Azur - Zeit für das Beste
Reiseführer Côte d'Azur
Zeit für das Beste

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Über den Dächern von Nizza
Über den Dächern von Nizza
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

...Und immer lockt das Weib mit Brigitte Bardot
...Und immer lockt das Weib
mit Brigitte Bardot

(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

Der Gendarme von Sait Tropez
Der Gendarme von Saint Tropez
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

Louis und seine verrückten Politessen
Louis und seine
verrückten Politessen

(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

Der Swimmingpool
Der Swimmingpool
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

James Bond - Sag niemals nie
Sag niemals nie
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

Zwei hinreißend verdorbene Schurken
Zwei hinreißend
verdorbene Schurken
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

Louis und seine verrückten Politessen
Bedtime story []
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

Meeresfrüchte
Meeresfrüchte
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

Mr. Bean macht Ferien
Mr. Bean macht Ferien
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

Plötzlich Star
Plötzlich Star
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)

Renoir
Renoir
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen)